Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Untermenü

Inhaltsbereich

Vier Winzer - 50 Weine und Sekte

Artikel vom 09.07.2018

Die „Gundelfinger Weingemeinschaft“ lädt ein zu einer Jahrgangspräsentation ihrer Weine und Sekte am Freitag, 13. Juli, von 19 bis 23 Uhr im Bürgersaal der „Sonne“ in Wildtal. Die vier Winzerbetriebe Weinbau Eugen Engler (Gundelfingen), Wein und Sekt Blattmann und Kaltenbach Weine (Wildtal) sowie vom Weingut Gehrihof aus Heuweiler hoffen dabei auf eine gute Resonanz und Öffentlichkeitswirkung für ihre guten Tropfen.

Der Eintritt ist frei. Ein Probierglas für die Degustation von mehr als 50 verschiedenen Weinen und Sekten kosten im Vorverkauf bei der Buchhandlung Brand, im Gasthaus „Rößle“ und bei den Winzern 10 Euro und an der Abendkasse 13 Euro. Darin nicht enthalten sind kulinarische Köstlichkeiten, die das Restaurant „Sonne“ bereithält. Das beste Beispiel für die ausgezeichnete Zusammenarbeit ist der bereit fünfte Gemeinschaftswein „Weissweinzauber“ der vier Winzer. Der halbtrockene Deutsche Qualitätswein des Jahrgangs 2017, eine Cuvée je zur Hälfte aus einer Auslese hochreifer Weiß- und Grauburgunder-Trauben wird natürlich ebenfalls zur Verkostung angeboten. Dieser leichte, erfrischende, spritzige und sehr fruchtige Weißwein bietet sich für alle Anlässe an.

Die vier Winzer dokumentieren damit, dass sie nicht als Konkurrenten auftreten, sondern als eine Gemeinschaft, die sich gut versteht und die gleichen Interessen verfolgt. Aus ihren Weinbergen kommen gute Tropfen, die den Wettbewerb nicht zu scheuen brauchen. Ihre verschiedenen Rebsorten werden mit großem Qualitätsbewusstsein an- und ausgebaut. Das wollen sie als „Gundelfinger Weingemeinschaft“ in der Region bekannter machen. Unterstützt werden sie dabei von Kurt Eckert, Vorstandsmitglied der Gewerbegemeinschaft AHA, als Mentor und treibende Kraft. Er meint: „Die Weine und Sekte der Weingemeinschaft sind in den zehn Jahren ihres Bestehens immer besser geworden“.