Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Untermenü

Inhaltsbereich

Kindergarten Heuweiler seit 150 Tagen unter neuer Leitung

Artikel vom 04.06.2018

Britta Ziegler leitet seit Jahresbeginn den katholischen Kindergarten Sonnenhügel in Heuweiler. Schon als Schülerin war für sie klar, dass sie mit Kindern arbeiten möchte. So war es nicht erstaunlich, dass sie als Jugendliche schon Babysitterin war und direkt nach ihrem Schulabschluss ein Vorpraktikum in einem Kindergarten absolvierte, um ihr Berufsziel Erzieherin zu erreichen. Nach zwei Jahren Fachschule, während derer sie diverse Kindergartenpraktika absolvierte, startete sie ins Anerkennungsjahr in Vöhrenbach im Schwarzwald. „Kinder sind leicht zu begeistern und lassen sich mitreißen“, lächelt Britta Ziegler, „das gefällt mir.“ An dem kleinen Ort Heuweiler schätzt sie das Familiäre. Ein tolles Außengelände und ein fest eingeplanter Waldtag ließen den Kindern den Raum zur Entfaltung, den sie benötigten, so Ziegler. Ein klarer Vorteil gegenüber einer Einrichtung in der Stadt. 

Seit Juni 2009 arbeitet sie im Kindergarten Sonnenhügel in Heuweiler. Direkt im Anschluss an ihre eineinhalbjährige Elternzeit übernahm sie im Januar 2018 die Leitung des Teams. Neben ihr arbeiten noch sechs pädagogische Fachkräfte in der Einrichtung, die aktuell 10 Kinder unter 3 Jahren und 33 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren betreut. Ein Praktikant, der eine „Praxisintegrierte Ausbildung“ macht, unterstützt das Team zusätzlich zwei Mal pro Woche. Da nur drei Kinder nach den Sommerferien in die Schule kommen, werde es im September richtig voll. Die Kapazitätsgrenze sei bald erreicht, so die Pädagogin. 

Zur Entspannung gehört für Britta Ziegler neben Lesen und Joggen auch das Gitarre spielen und das Singen. 

Gefragt, welche ihre wichtigsten Stärken seien, lächelt die sympathische Kindergartenleiterin: Sie sei ein sehr ruhiger Mensch und eine gute Zuhörerin. Und genau das schätzen sowohl die Kinder als auch ihre Kolleginnen an ihr. Denn mit genau dieser Ruhe stemmt sie seit nunmehr 150 Tagen ihre neue Aufgabe mit Bravour. (sel)