Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Untermenü

Inhaltsbereich

Positiver Rückblick der Leheneckbestien

Artikel vom 13.04.2018

Außergewöhnlich für einen Verein, für die Leheneckbestien Heuweiler fast selbstverständlich: Zu ihrer Jahreshauptversammlung waren, bis auf krankheitsbedingt Entschuldigte, alle aktiven Mitglieder anwesend. Nach der Begrüßung durch Geschäftsführer Alexander Buse berichtete Markus Blattmann, 1. Vorsitzender, über das vergangene Jahr. Als Highlight 2017 bezeichnete er den Zunftabend, der bisher erfolgreichste in der Geschichte der Leheneckbestien. Diverse gemeinsame Unternehmungen wie etwa die Weihnachtsfeier und eine Brauereiführung schweißten die Mitglieder noch enger zusammen. 2018 begann dann mit dem erstmals veranstalteten Häsabstauben, das, wie Blattmann betonte, eine gute Einstimmung auf die Fasnet gewesen sei. Großes Lob sprach er den Organisatoren und Fotografen für die Gestaltung der Fotoausstellung anlässlich der Jubiläumsfeier im Gemeindehaus aus. Sein persönliches Top-Event sei die Narrenmesse gewesen. Diese zeigte das hohe Niveau der Narrenzunft, so Blattmann. Dass sich Narren nicht nur zur Fasnet treffen, wird im Terminkalender 2018 klar: Am Pfingstsonntag ist ein Grillfest geplant, gemeinsam will man ein Hoffest besuchen und vor dem Zunftabend am 17.11. werde man einen Vortrag über „Narrenidee und Fastnachtsbrauch“ besuchen. Dieser wird am 9.11. vom Bildungswerk veranstaltet. Als Referent konnte Werner Mezger, deutscher Germanist und Volkskundler, gewonnen werden. 

Alexander Buse lobte die vielen positiven Rückmeldungen von anderen Veranstaltern, bei denen die Leheneckbestien zu Gast waren. 

In seinem Kassenbericht konnte Thomas Kerber auf gelungene Feste und damit eine gut gefüllte Kasse zurückblicken. Diese sei auch wichtig, da eine TÜV Überprüfung des Anhängers anstehe und diverse Reparaturarbeiten durchzuführen seien. Die Kassenprüfer Stefan Trefzer und Timo Kleine-Borgemann bestätigten Kerber eine exzellente Kassenführung, daher war die einstimmige Entlastung des Kassenwarts und des Gesamtvorstands reine Formsache. Da die Leheneckbestien jedes Jahr 3 bzw. 4 neue Vorstandswahlen vornehmen, um zu jeder Zeit eine Geschäftsführung sicherzustellen, standen in diesem Jahr die Wahlen des Wagenwarts, des 2. Vorsitzenden, des Schriftführers und des Geschäftsführers an. Wahlleiter und passives Mitglied Hans-Georg Schwörer führte durch eine offene und eindeutige Wahl, an deren Ende Alexander Buse als Geschäftsführer und Michael Kerber als 2. Vorsitzender in ihren Ämtern bestätigt wurden. Alexander Schühle löste Jörg Berthold als Wagenwart ab und Lukas Bitzenhofer wird anstelle von Hendrik Elighofer als Schriftführer agieren. Auch die beiden Kassenprüfer wurden in ihren Ämtern bestätigt. 

Abschließend betonte Alexander Buse noch einmal die Philosophie der Leheneckbestien. Familiär und freundschaftlich wolle man die Gruppe halten, jeder sei für jeden da. Ein enger Bezug zum Dorf sei ebenso wichtig wie ein starker innerer Zusammenhalt. Und dass man sich auswärts gut benehme, die Gruppe und den Ort repräsentiere, das verstehe sich von selbst. Deshalb seien auch die Aufnahmekriterien recht streng.