Aktuelles aus Heuweiler: Gemeinde Heuweiler

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Untermenü

Inhaltsbereich

Betretungsverbot für öffentliche Orte

Artikel vom 20.03.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Heuweiler,

 

wir haben uns nun entschlossen eine Allgemeinverfügung zu erlassen, die ein Betretungsverbot für öffentliche Orte vorsieht.

 

Diese Entscheidung haben wir uns wahrlich nicht leicht gemacht. Aufgrund der exorbitant steigenden Zahl von Infektionen mit dem Corona-Virus halten wir jedoch nun diese für uns alle sehr einschneidende Maßnahme für erforderlich.

 

Das Betretungsverbot für öffentliche Orte gilt von Samstag, 21. März bis Freitag, 3. April. Zu den öffentlichen Orten zählen insbesondere Straßen, Wege, Gehwege, Plätze, öffentliche Grünflächen und Parkanlagen. Das Haus oder die Wohnung soll nur noch für dringende Angelegenheiten verlassen werden, darunter fallen Lebensmitteleinkäufe, Arztbesuche, Hilfeleistungen für unterstützungsbedürftige Personen sowie der Weg zur Arbeit und zur Unterbringung von Kindern in der Notbetreuung.

 

Ein Betretungsverbot bedeutet nicht, dass Sie nun das Haus nicht mehr verlassen dürfen. Im Freien aufhalten dürfen sich Menschen allein, zu zweit oder mit den Personen, die im eigenen Haushalt leben. Von allen anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten. Dies gilt auch für die Nutzung von Bussen und Bahnen. Die Allgemeinverfügung im Wortlaut.

 

Ich bitte Sie um Verständnis und um Einhaltung dieser Verfügung.

 

Bleiben Sie bitte gesund!

 

Freundliche Grüße

 

Raphael Walz
Gemeinde Heuweiler
Bürgermeister