Aktuelles aus Heuweiler: Gemeinde Heuweiler

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Untermenü

Inhaltsbereich

Bürgergenossenschaft und Straßensanierung Hauptthemen

Artikel vom 23.09.2019

Insbesondere Organisatoren und  zukünftige Investoren der Bürgergenossenschaft Heuweiler waren unter den zahlreichen Zuschauern der Gemeinderatssitzung in der vergangenen Woche. Bürgermeister Raphael Walz verpflichtete noch die bei der konstituierenden Sitzung abwesende Neu-Gemeinderätin Friederike Großmann, bevor es zur Tagesordnung überging.

Seit kurzem ist das Bürgerbüro der Gemeinde neu besetzt. Die beiden Mitarbeiterinnen stellten sich den Gemeinderäten und den anwesenden Zuschauern vor: Versicherungskauffrau Vlora Schmidt lebt seit 8 Jahren in Heuweiler, ist verheiratet und hat eine kleine Tochter. Die 34-Jährige teilt sich die Stelle mit Therese Lorenz aus Gundelfingen. Die gelernte Restaurant- und Hotelkauffrau ist ebenfalls verheiratet und Mutter eines Sohnes. Beide arbeiten das erste Mal in einer Gemeindeverwaltung. Natürlich müssen sie das ein- oder andere Anliegen der Bürger noch recherchieren, das gelingt beiden aber mit der Unterstützung der Arbeitskollegen in Gundelfingen sehr gut.

Die neuen Öffnungszeiten des Bürgerbüros in Heuweiler sind: Montag 14-17 Uhr, Mittwoch 15-18 Uhr und Freitag 9-12 Uhr.

Einstimmig befürwortete der neue Gemeinderat die anstehenden Straßenbauarbeiten. In der Einmündung der Waldstraße in die Dorfstraße wird der Gehweg auf eine Regelbreite von 1,5 m ausgebaut und die Straße neu asphaltiert. Ebenso steht in der Glottertalstraße vor den Häusern 2/2A eine Straßensanierung von 65 qm an.

Zur Finanzierung der Maßnahmen werden 5000 € aus der Kostenstelle der „Unterhaltung Löschwasserteiche“ entnommen. Diese werden dann im Haushalt 2020 neu veranschlagt. Eine Firma aus Freiburg war der günstigste Bieter in diesem Verfahren und wird für einen Preis von knapp 33.000 € den Auftrag erhalten.

Viel Lob ernteten die Organisatoren der neu zu gründenden Bürgergenossenschaft in Heuweiler. Entstehen sollen laut Initiatoren bezahlbare Mietwohnungen und ein Dorfladen mit Café auf dem Grundstück der Dorfstraße 22.

Sonja Weiß von der Frauenliste sieht die Priorität darin, das Ortsbild zu erhalten und Begegnungsmomente zu schaffen. Viel Herzblut sei bei den Organisatoren zu spüren, freute sie sich. Auch für Thomas Über von der FWG ist der Erhalt des Gebäudes wichtig. „Eine großartige Idee“, befand Dr. Claudius Stahl von der Neuen Liste und betonte, dass die Gemeinde ein klares Signal zur Unterstützung senden sollte. Otmar Maas (Neue Liste) lobte die Initiative, die bisher aus dem ganzen Dorf schon über 200.000 € in Absichtserklärungen zusammengetragen habe. „Da ist noch ganz viel Potenzial“, so Maas. Nach so viel Lob war es kein Wunder, dass sich der Gemeinderat einstimmig für eine Beteiligung mit dem Höchstbetrag von 50.000 € an der neu zu gründenden Bürgergenossenschaft aussprach und jetzt seitens der Gemeinde die ELR-Förderung beantragt wird. Voraussetzung für die Beteiligung ist aber, dass der Genossenschaftsverband diese genehmigt, die Bank das Projekt finanziert und die Gemeinde ein Aufsichtsratsmandat erhält. Außerdem muss die Rechtsaufsichtsbehörde der Beteiligung noch zustimmen.