Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Untermenü

Inhaltsbereich

Deutschlands schönste Hasen

Artikel vom 19.11.2018

Bereits das zweite Mal nach 2010 konnte Andreas Ketterer aus Hinterheuweiler die Jury überzeugen und wurde mit seinen Zuchthasen Deutscher Meister. Seit er fünf Jahre alt war, gilt seine Leidenschaft der Hasenzucht. 70 Exemplare gehören aktuell zu seinem Bestand, mit vier Tieren nahm er an der Meisterschaft Ende Oktober teil. Dabei startete der Kleintierzüchter für seinen Verein, den "Kleintierzuchtverein Sexau". Seine im März diesen Jahres geborenen Rammler waren die schönsten von über 400 ausgestellten Tieren. Dabei gelte es, so Ketterer, schöne Fellzeichnungen zu erzielen und die Rassestandards einzuhalten. Optimal sei es, wenn die Ohren zwei verschiedene Farben aufweisen und am Rücken Schachbrettmuster im Fell zu erkennen seien. Er führt ein Zuchtbuch, um Inzucht  zu vermeiden und ein gutes Zuchtergebnis  zu erzielen. All seine Tiere werden liebevoll versorgt. Jeden Tag verbringt der Züchter eineinhalb Stunden mit der Pflege der Käfige, der Fütterung und dem Streicheln der Tiere. Schließlich sollen sie sich wohlfühlen. Und da gibt es schon ein paar Tiere, die auf ihre Streicheleinheiten bestehen, lächelt er. Auch lege er großen Wert auf gutes Futter. So verbrauchen die Hasen 70 Ballen Heu und Stroh und über eine Tonne Weizen und Gerste pro Jahr. Dazu kommt Frischfutter in Form von Karotten, Sonnenblumen und Äpfeln. Bei so guter Pflege ist es auch kaum verwunderlich, dass seine Tiere alt werden. 10 - 11 Jahre sind keine Seltenheit bei ihm, sein ältester Hase wurde gar 12 1/2 Jahre alt. Anfang Januar 2019 präsentiert Andreas Ketterer seine Tiere bei der Landesschau Baden-Württemberg in Offenburg. Der Verkaufserfolg seiner prämierten Tiere wird sich wohl auch dort fortsetzen. Angebote zum Kauf seiner Tiere liegen bereits aus Österreich, der Schweiz und aus Niedersachsen vor.