Aktuelles aus Heuweiler: Gemeinde Heuweiler

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Untermenü

Inhaltsbereich

Apfelernte mit Hindernissen

Artikel vom 24.10.2019

Anlässlich des „Tags des Flüchtlings“ im Oktober gab es in Heuweiler eine kleine Gemeinschaftsaktion. In Zusammenarbeit mit zwei „Agronauten“ wurde eine Apfelernte hinter dem Friedhof durchgeführt. Dazu mussten einige Widrigkeiten überwunden werden, ein Termin platzte wegen zu schlechten Wetters, bei einem weiteren wollte der vorgesehene fahrbare Untersatz nicht so recht mitmachen … doch im dritten Anlauf kam die stolze Zahl von 130 Kilogramm geernteter Äpfel zusammen.

Initiator Andreas Uschok nutzte die Aktion, um auf seine Mitstreiter und eine besondere ‚Initiative aufmerksam zu machen. Die Agronauten sind eine Forschungsgesellschaft für nachhaltige, regionale Agrar- und Ernährungskultur. Sie engagieren sich für eine Landwirtschaft, die Ressourcen schont und aufbaut und die gleichzeitig regional verankert und sozial ist. Die von den Agronauten mitbetriebene Initiative „Food Relations“ ist ein europäisches Projekt zur Inklusion von Geflüchteten durch Nahrung. An vielen Orten Europas entstehen nach dessen Maßgabe Initiativen (Landwirtschaft/Gärtnern/Kochen), die Praktiken und Lösungen entwickeln und den Austausch untereinander fördern. So gab es auch Anfang Oktober im Freiburger E-Werk die Vernetzungsveranstaltung „Mittagstisch der deutschen Vielfalt“. Details dazu im Report unter www.agronauten.net.   H. Geisler